Notar




Dem Notar sind als unabhängigem Träger eines öf­fent­li­chen Amtes hoheitliche Befugnisse zur vorsorgenden Rechts­pfle­ge in Deutschland übertragen. Der Notar übt präventive Rechts­kont­rol­le aus und errichtet Ur­kun­den, die bindende Beweiskraft gegenüber Ge­rich­ten haben und unmittelbar vollstreckbar sind.

Unparteiisch. Ihnen und Ihren Vertragspartnern stehen die Notarinnen und Notare als unparteiische Berater in komplizierten und folgenreichen Rechtsangelegenheiten zur Ver­fü­gung.

Verschwiegen. Über alle Angelegenheiten, die dem No­tar im Rahmen seiner Be­rufs­aus­ü­bung bekannt wer­den, hat er Verschwiegenheit gegen jedermann zu bewahren und diese Verschwiegenheit auch den bei ihm be­­schäf­tig­ten Personen zur Pflicht zu machen.

Modern. Notare nehmen eine Vorreiterrolle im e­lek­tro­ni­schen Rechtsverkehr ein. Qua­li­fi­zier­te e­lek­tro­ni­sche Signaturen mit Notarattribut genießen inzwischen das gleiche Ver­trau­en wie Notarsiegel mit der ei­gen­hän­di­gen Unterschrift der Amtsperson.

Sicher. Die notarielle Urkunde - mit Brief und Siegel - ist der Inbegriff für Rechtssicherheit. Das Vertrauen, das ihr im Rechtsverkehr entgegengebracht wird, hat einen Ur­sprung: die Sorgfalt der Notarinnen und No­ta­re.